TIERE

DIE LIEBEN TIERE IN AUSTRALIEN

Du planst deinen Urlaub oder Working Holiday in Australien? Dann haben dich alle deine Freunde und Verwandte bestimmt schon bezüglich den Schlangen und Spinnen gewarnt? Und die Haie und Quallen werden dich auch angreifen! Australien ist der giftigste Kontinent?

Lass dich nicht verunsichern. Es gibt zwar ein paar gefährliche Tiere, aber denen wirst du zu 99% nicht begegnen.

Außerdem gibt es zahlreiche tolle Tiere, die man unbedingt gesehen haben muss. Kangaroos gibt es wie Sand am Meer, Koalas sind da schon schwerer zu finden.

Wir versuchen dir ein paar Plätze zu nennen wo du sämtliche Tiere hoffentlich in der freien Natur finden kannst bzw. wo du nicht hingehen solltest, falls du gewisse Tiere nicht treffen willst.

KOALAS

Die wohl süßesten Tiere in Australien

Die wohl süßesten Tiere in Australien sind nicht so leicht in der freien Natur zu finden. Die besten Chancen hast du an folgenden Stellen:

– Great Ocean Road (Kennett River beim Koala Cove Cafe anhalten und dort in den Bäumen schauen und auf dem Weg zum Cape Otway Lighthouse)
– Noosa Nationalpark
– Magnetic Island Nationalpark

Falls du Koalas gerne halten würdest kannst du das ausschließlich in Queensland machen. Gute Orte dafür sind:

– Lone Pine Koala Sanctuary
– Magnetic Island, hier kannst du zum Bungalow Bay gehen
– Port Douglas Wildlife Habitat mit Jungle Tours

KANGAROOS

Die Nachtaktiven

angaroos finden viele nur am Straßerand, da diese abends sehr aktiv sind und leider dadurch immer wieder in Autos rennen. Aber generell kann man diese eigentlich überall in Australien sehen, vor allem bei Sonnenuntergang.

Die besten Orte um zahlreiche Kangaroos zu finden:

– Grampians Nationalpark, 3 Std. nordwestlich von bei Melbourne
– Wilsons Promontory Nationalpark, 3. Std südlich von Melbourne
– Jervis Bay südlich von Sydney
– Esperance, süd- westlich von Perth
– Kangaroo Island, Südaustralien

DINGOS

Die Wildhunde in Australien.

Dingos sind die Wildhunde in Australien. Diese kannst du am Besten auf Fraser Island finden. Hier solltest du vorsichtig sein und beim Zelten keine Essensreste draussen liegen lassen, da die Dingos sonst direkt zu dir ans Zelt kommen.

SCHLANGEN UND SPINNEN

Der Grund warum viele nicht nach Australien gehen wollen.

Aber wir können euch beruhigen. Man sieht diese nicht sehr oft. Es gibt die Huntsman Spinne die relativ groß und eklig ist und auch öfter mal zu sehen ist, allerdings ist sie nicht gefährlich. In acht geben solltet ihr euch vor der Red Back Spider und die White.

Schlangen findet man meistens auf dem Land. In größeren Städten brauchst du dich nicht fürchten. Es ist auf alle Fälle empfehlenswert geschlossene Schuhe zu tragen falls du durch Büsche und unbefestigten Straßen läufst. Wenn du Farmarbeit in Australien machst wirst du auf alle Fälle gute und geschlossene Schuhe tragen müssen, das gibt auch jeder Farmer vor.

QUOKKAS

Die neuen Social Media Stars!

Die kleinen süßen Tiere findest du auf Rottnest Island und diese eignen sich hervorragend für Selfies.

WOMBATS

Typisch australisch

Diese typisch australischen Tiere sind nicht so einfach zu finden. Unsere Geheimtipps sind:

– Cradle Mountain Nationalpark in Tasmanien.
– Wilsons Promontory Nationalpark, 3. Std südlich von Melbourne

EMUS

Die grosse Vögel

Emus kann man am besten im Outback finden, jedoch nicht in der Wüste oder im Regenwald. Die besten Plätze sind Outback New South Wales, südliches Queensland und Wilsons Promontory Nationalpark in Victoria.

QUALLEN

Gefährlich aber schön

In Queensland ist von November bis Mai Quallensaison. Das heißt, dass Quallen vorhanden sein können aber nicht müssen. Das sollte dich nicht weiter einschränken da alle Schnorcheltouren entsprechende Schutzanzüge haben und alle Strände entsprechende Schilder die dich davon warnen ob du dort schwimmen kannst oder nicht. In der Quallensaison sind auch oft Netze an den Stränden und man kann innerhalb der Netze ohne Schutzanzug schwimmen gehen.

SCHILDKRÖTEN, NEMO UND RIFFHAIE

Viel Spaß dabei Nemo zu finden

Diese findest du vor allem am Great Barrier Reef in Cairns, bei den Whitsunday Inseln aber auch beim Ningaloo Reef in Westaustralien.

WHALE SHARKS

Der Grosse Hai

Zwischen April und Juli kannst du am Ningaloo Reef den größten Fisch der Welt sehen, den Walhai (Whale Shark). Diese Touren sind nicht ganz günstig aber eine einmalige Gelegenheit da man diese nur an wenigen Orten auf der Welt sehen kann.

DER WEISSE HAI

Der Filmstar

Wer sich traut in den Käfig zu steigen, kann dies in Port Lincoln bei Adelaide machen. Die Tour mit den besten Chancen einen weißen Hai zu finden ist Calypso, da diese die Haie anfüttern. Eine atemberaubende Aktivität und Adrenalin garantiert.

DELFINE

Sie zählen zu den intelligentesten Tieren

Wenn du Delfine sehen möchtest oder mit ihnen in freier Natur mit Delfinen schwimmen möchtest, kannst du das am günstigsten in Adelaide machen und mit 100%iger Chance diese zu sehen.

Mornington Peninsula, Sorrento bei Melbourne ist auch ein guter Ort um mit Delfinen zu schwimmen.

In Westaustralien, Monkey Mia schwimmen die Delfine sogar direkt an den Strand und du kannst sie dort mit bisschen Glück auch füttern.

PINGUINE

Die Smokings auf Beinen

Man kann es nicht glauben, aber in Australien findest du sogar Pinguine. In Melbourne am St Kilda Pier kannst du diese mit ein bisschen Glück finden. Auf Phillip Island gibt es eine große Pinguinkolonie, dort kannst du diese zu hunderten sehen. In Tasmanien, Bicheno gibt es auch eine Kolonie wo du diese sehen kannst.

SEELÖWEN UND SEEROBBEN

Die Zirkusakrobaten

Seelöwen und Seerobben Die beste Chance Seelöwen und Seerobben zu sehen ist auf Kangaroo Island. Hier kannst du mit einer 2 tägigen Tour jede Menge wilde Tiere sehen, unter anderem auch Koalas und Kangaroos.

WALE

Die mächtigen der Meere

In der Walsaison von Mai bis November kannst du Wale am Besten an folgenden Orten sehen: Blauwale sind rar aber kann man teilweise im Mai am Cape Nelson bei Portland sehen. Buckelwale in Lady Bay,Victoria. Buckelwale im Hafen von Sydney und garantiert in Jervis Bay, zusammen mit Delfinen. Buckelwale in Byron Bay und Hervey Bay. Zwergwale am Great Barrier Reef in Cairns und Port Douglas

KROKODILE

Die Gefrässigen

Hier gibt es zwei verschiedene Arten, die Süßwasser- und die Salzwasserkrokodile. Die großen und gefährlichen sind die Salzwasserkrokodile, diese kannst du rund um Darwin finden. Im Kakadu Nationalpark gibt es sogar Jumping Crocodile Touren die das Krokodil tatsächlich dazu bringen mit einem Köder aus dem Wasser zu springen. In Zentrum von Darwin gibt es auch einen Park, in dem die Adrenalinjunkies mit Krokodilen im Glaskäfig tauchen kann.