9 Tage/8 Nächte Kimberley Tour Broome – Darwin Kimberley Adventure Tours

Erlebe die wohl abenteuerlichste Reise durch Western Australia mit ereignisreichen Tagen und Nächten unter dem Sternenhimmel

LIEBE BESUCHER

Wegen der aktuellen Lage bezüglich des Corona Virus (COVID-19) sind zurzeit leider keine Buchungen auf unserer Seite möglich.

Wenn Ihr Fragen habt könnt Ihr uns gerne kontaktieren.

Wir danken euch für euer Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation. Bleibt gesund und hoffentlich bis bald.

TTB TEAM
Kategorie:

HIGHLIGHTS

Die Highlights Deiner Tour

Diese Tour gehört zu den wohl abenteuerlichsten Ausflügen Australiens und du kannst dich darauf einstellen, dass dich lange Tage erwarten, an denen du länger und weiter wanderst und schwimmst als auf anderen Touren. Du wirst auch auf unebeneren Straßen fahren, unter den Sternen schlafen, in wirklich abgelegenen, wilden Gegenden campen, vielleicht auch mal auf eine Dusche verzichten müssen, jeden Tag in Wasserfällen baden und vor allem ein absolut unvergessliches Abenteuer erleben.
Aufgrund der teilweise schlechten Straßenverhältnisse können auch unbequemere und längere Fahrten von 4 bis 5 Stunden auf dich zukommen. Aber diese Fahrten werden dir aufgrund der seitlichen Sitzplatzierung in einem Toyota Landcruiser Troop vereinfacht, da sich alle Teilnehmer der kleinen Gruppe ansehen können und sich so die Zeit mit Reden oder sogar mit Spielen überbrücken lässt. Die meisten Campingplätze liegen so abseits, dass ein paar von ihnen über keinerlei Ausstattung verfügen. Jetzt heißt es: Ab in die Wildnis!

ROUTE

Dein Weg in Down Under

  • Tag 1
    Der Tunnel Creek ist ein unglaubliches Naturphänomen und ist von größter Bedeutung für die Einheimischen. Triffst du hier früh am Morgen ein, dann hast du normalerweise diesen Platz für dich bzw. deine Gruppe. Der 750 m lange Bach, verläuft unterirdisch durch eines der ältesten Höhlensysteme in Western Australia. In den Höhlen sind noch immer viele Felsmalereien zu sehen und sie dienten als Versteck für die einheimischen Krieger, Jandamarra in 1897. Im Busch zu campen ist ein tolles Erlebnis, ganz gleich ob du damit schon Erfahrung hast oder absoluter Neuling bist. Es gibt nichts besseres, als einen guten Platz in der Wildnis, im Nirgendwo, zu finden und dort ein Lagerfeuer zu anzuschüren, ein Festmahl über dem Feuer zuzubereiten und dann die Swags auszurollen und unter dem Sternenhimmel einzuschlafen. Für diejenigen, die ein bisschen nervös sind unter freiem Himmel zu schlafen, stehen Zelte zur Verfügung.Zusammenfassung des Tages.
    Abfahrt in Broome
    Boab Prison Tree
    Tunnel Creek
    Wanderung: 2 – 3 km
  • Tag 2
    Der erste Halt dieses Tages ist die Bell Gorge, wo du den nächsten beeindruckenden Wasserfall erkundest. Nach einem 20-minütigen Fußmarsch erreichst du einen wunderschönen Bach, der durch die Mitte dieser eindrucksvollen Schlucht und über mehrere Wasserfälle fließt. Ein tiefes Badeloch am Grund des Hauptwasserfalls, umgeben von schattigen Vorsprüngen und hohen Klippen, ist der ideale Ort für ein Mittagessen. Danach geht es zur Windjana Gorge, eine riesige Schlucht, die über Jahrtausende von Jahren entstand und eine umwerfende Szenerie von hohen, vertikalen Klippen, Sandstränden und sich dahinwindenden Bächen bietet. Hier bringt dich eine ungefähr 4 km lange Wanderung durch die Schlucht und oftmals kannst du Süßwasserkrokodile in den klaren Wasserlöchen schwimmen sehen. Auf geht es in dein letztes Buschcamp dieser Tour, erneut ein abgelegener Ort, an dem Feuerholz gesammelt wird und das Camp für die Nacht vorbereitet wird.Zusammenfassung des Tages
    Gibb River Road
    Bell Gorge
    Windjana Gorge
    Camp: Buschcamp
    Wanderung: 4 – 6 km 
  • Tag 3
    Belebe deine müden Knochen und erfrische dich schon morgens im kühlen Wasser des Gibb River. Danach startest du mit einer kurzen Wanderung vom Camp aus zu einer relativ unbekannten Aboriginies Kunststätte, die einige der elegantesten Beispiele von Felsenmalerei zu bieten hat und deren Bedeutung dir dein Guide erklären kann. Danach geht es zurück auf „The Gibb“ und zur Manning Gorge, wo du die meiste Zeit des Tages verbringst. Schon nach einem kurzen Fußweg erreichst du weiße Sandstrände mit einem von Pandanus Bäumen gesaumtem Wasserweg, der sich in ein breites, klares Wasserloch öffnet. Du musst durch einen Fluss schwimmen, um dann dem Weg weiter zur Oberseite der Schlucht folgen zu können. Die Schlucht hat einen Wasserfall und tiefe, breite Schwimmlöcher, die von Granitklippen und Felsvorsprüngen umgeben sind. Dies ist eine spektakuläre Umgebung mit verstecken Felsmalereien der Aboriginies. Der Rückweg ist etwas weniger angenehm, da es schwimmend und über Felsen hüpfend dem Bach entlanggeht, bevor du das Hauptwasserloch erreichst. Abhängig davon, wie viel Zeit verfügbar ist, wird auch noch die Galvin`s und/oder Adcock Gorge besucht. Nach dieser fantastischen Tagestour wird wieder ein Campplatz gesucht und die nächste Nacht unter freiem Himmel eingeläutet.Zusammenfassung des Tages
    Gibb River Road
    Manning Gorge
    Camp: Buschcamp
    Wanderung: 5 km
  • Tag 4
    Heute geht es auf die Sandbahn, die berühmte Gibb River Road, eine 700 km lange Straße durchs Outback von Derby nach Kununurra. Diese Straße ist nicht die einfachste und sanfteste, im Gegenteil, sie ist holprig und es müssen mehrere tiefe Wasserfurten überquert werden, was ohne ein 4WD Fahrzeug unmöglich ist. Allerdings ist es eine super Reiseroute, da an ihr viele Flüsse, Schluchten und Wasserfällen gelegen sind, die es zu erforschen gilt. Bereits nach kurzer Entfernung erreichst du die El Questro Station, eine wunderschöne Gegend, in der unteranderem die Emma Falls liegen. Du wanderst durch eine spektakuläre Schlucht und endest bei besonders hohen und schmalen Wasserfällen mit einem tiefen und kühlem Pool in dem du baden kannst. Danach geht es zurück on „The Gibb“ gen Westen mit dem Pentacost River als Ziel. Dieser breite Fluss ist umgeben von rauen Cockburn Ebenen, eine eindrucksvolle und typische Kimberley Umgebung. Mit dem 4WD geht es zwischen Salzwasserkrokodilen durch den 60 m breiten Fluss, ein Abenteuer, dass du nicht jeden Tag erlebst. Ein weiteres Buschcamp unter dem Sternenzelt wird am Ufer des Gibb River aufgeschlagen.Zusammenfassung des Tages
    Emma Falls
    El Questro
    Gibb River Rd
    Pentacost River
    Camp: Buschcamp
    Wanderung: 3- 4 km
  •  Tag 5
    Mittlerweile bist du es wahrscheinlich schon gewohnt früh aufzuwachen und kannst dir direkt den ebenso schönen Sonnenaufgang von demselben Hügel wie am Vorabend ansehen, während du mit Kaffee, Tee und Frühstück zu Kräften kommst. Nur eine kurze Autofahrt von diesem Hügel entfernt, befindet sich der Start des Wanderweges zur Cathedral Gorge. Diese Wanderung durch die bienenstockartigen Formationen ist spektakulär. Hast du allerdings erst einmal dein Ziel, die Cathedral Cove erreicht, so erlebst du eine der beeindruckensten geologischen Formationen der Welt. Hier hast du die Möglichkeit einen Helikopterrundflug über die Bungles zu buchen und erhälst so eine komplett neue Perspektive auf diese Wunder der Natur. Das heutige Buschcamp liegt am Fuße der Rugged Cockburn Ranges.Zusammenfassung des Tages
    Bungle Sonnenaufgang
    Cathedral Gorge
    Bienenstöcke
    Optionaler Helikopterflug
    Camp: Buschcamp
    Wanderung: 3 km
  • Tag 6
    Ein weiteres Highlight dieses Kimberley Trips ist der Purnululu Nationalpark, der besser bekannt als Bungle Bungles ist. Hier verbringst du 2 Tage und wanderst durch die Schluchten und fantastischen Landschaften dieser Gegend. Der lange und staubige Weg in die Bungles ist spektakulär, da er sich durch Täler, über Ebenen und durch Bäche windet, bevor er dich dann zu der wohl weltbesten, einzigartigsten Landschaft bringt. Nachdem ein Platz zum Campen gefunden wurde, geht es zu Echidna Chasm, um dort entlang eines Baches zu seiner Quelle bei einer schmalen Passage, tief begraben in den Bungles zu wandern. Dieser Tag endet mit einem spektakulären Sonnenuntergang von einem Aussichtspunkt auf einem Hügel.Zusammenfassung des Tages
    Bungle Bungles
    Echidna Chasm
    Bungle Sonnenuntergang
    Wanderung: 3 – 4 km
    Camp: Purnululu Nationalpark Campingplatz
  • Tag 7
    Der Sonnenaufgang von diesem Camp aus ist unvergesslich und es lohnt sich früh aufzustehen. Das Camp wird aufgelöst und dann geht es mit dem Boot zurück zum Auto. Vom Lake Argyle aus fährst du nach Kununurra, wo du deine Vorräte aufstocken kannst und die Reise anschließend weiter zu den Bungle Bungles geht. Hier wartet das nächste Buschcamp auf dich, diesmal ist es an einem idyllischen Bach mit einem Sandstrand gelegen.Tageszusammenfassung
    Lake Argyle
    Kununurra
    Camp: Buschcamp an einem Bach
    Wanderung: 1 – 2 kmTag 8
    Wenn du kein Dach über dem Kopf hast, so wirst du automatisch von der Morgendämmerung geweckt. Nun werden die Handys mit der Campingausrüstung verstaut, denn sie haben ab jetzt sowieso keinen Nutzen mehr. Und schon geht es zur heutigen Aktivität, der Erkundung des Keep River Nationalparks und des Lake Argyle. Keep River bietet nicht nur tolle Ausblicke, auch kannst du dort eine Vielzahl an Wanderwegen finden. Anschließend geht es zum Lake Argyle, der oftmals als das Highlight der Tour gewählt wird. Dieser See ist ein riesiger Süßwassersee, der allen möglichen Tierarten Lebensraum bietet. So kannst du hier Wallabys am felsigen Ufer, Süßwasserkrokodile und Vögel entdecken. Mit einem Guide aus der Gegend machst du eine Bootsrundfahrt und hast auch noch ausreichend Zeit schwimmen zu gehen, bevor du den Sonnenuntergang vom Wasser aus beobachtest. An diesem Tag campst du auf einer der abgeschiedenen Inseln des Sees und gehst mit dem Wissen schlafen, dass diese Insel in einem der entlegensten Seen ganz dir und deiner kleinen Gruppe gehört. Natürlich gibt es wieder ein Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel und alle Mutigen können für ein Mitternachtsbad noch einmal ins kühle Nass springen.Zusammenfassung des Tages
    Keep River Nationalpark
    Lake Argyle Cruise
    Lake Argyle island camp
    Camp: Buschcamp auf einer Insel
    Wanderung: 3km 
  • Tag 9
    Der erste Halt ist ungefähr 2 Stunden südlich von Darwin bei den Edith Falls und der Katherine Gorge im Nationalpark. Hier wanderst du etwa 3 km zu den oberen Pools des ersten Wasserfalls deiner Reise. Nach dem Mittagessen geht es westlich in Richtung der Western Australia und Northern Territory Staatsgrenze und zu deinem ersten Buschcamp.Zusammenfassung des Tages
    Ankunft in Darwin
    Edith Falls oder Katherine Gorge
    Wanderung: 2 – 4km
    Camp: Buschcamp in der Wildniss

INKLUSIVE

Was ist alles inbegriffen

  • Abholung von deiner Unterkunft im Central Business District Darwin
  • Erfahrener und sachkundiger Guide
  • Alle Mahlzeiten, frisch zubereitet
  • Campingausrüstung (Zelte, Swags/Biwak-Schlafsäcke, Laken und Kissen)
  • Campinggebühren
  • Eintritte

REISEINFOS

Alles was Du wissen musst

Starttermine:
Starttermine auf Anfrage!

Start: Broome 06:00 Uhr
Ende: Darwin ca. 18:00 Uhr

*Die Tour wird zwischen Mai und Oktober durchgeführt und ist auch von Darwin nach Broome möglich

EXTRAS

Was kann dazu gebucht werden.

$120 für die Lake Argyle Cruise und Übernachtung
$ 30 Kauf eines Schlafsacks, wenn benötigt
ab $ 255 für 18-minütigen Helikopterflug über die Bungle Bungles
Alkoholische Getränke (keine Glasflaschen)

GRUPPENGRÖSSE

Für wieviel Personen ist diese Tour geeignet

9 Personen

MITBRINGEN

Was solltest Du mitbringen

Schlafsack
Sonnenschutz
Kopfbedeckung
Badehose
Badetuch
bequeme Schuhe
Wanderschuhe
warme Kleidung
Kamera
Taschenlampe
Insektenspray
Wasserflasche

KARTE

Wo genau geht es hin

KONTAKT

Hast Du noch Fragen?






WEITERE TOUREN

Diese Touren könnten Dir auch gefallen!