KRANKENVERSICHERUNG

Welche Versicherung brauch ich für Australien / Neuseeland

Die meisten Reisekrankenversicherungen sichern nur kurze Auslandsaufenthalte von bis zu sechs Wochen (42 Tagen) ab. Wer für längere Zeit ins Ausland gehen möchte, beispielsweise als Backpacker, Student oder mit einem Working Holiday Visum nach Australien oder Neuseeland, sollte unbedingt eine Langzeitkrankenversicherung abschliessen. Was euch bei der Krankenversicherung wichtig ist, solltet ihr euch auf jeden Fall gut überlegen. Daher lohnt es sich, die Versicherungen zu vergleichen.

HANSE MERKUR

Testsieger bei Stiftung Warentest

Diese Versicherung hat als Testsieger bei Stiftung Warentest abgeschlossen und hat keinen Selbstbehalt wenn man die Versicherung bis zu einem Jahr abschliesst. Die Versicherung bis zu 5 Jahren hat einen Selbstbehalt von 25 Euro. Der Tagessatz liegt hier bei 1,15 Euro (ohne USA/Canada) bei einem Aufenthalt bis 365 Tagen.

  • Für Auslandsaufenthalte bis zu 365 Tagen
  • Tageweise Prämienberechnung
  • Verlängerung innerhalb der Höchstversicherungsdauer möglich
  • Keine Altersbegrenzung
  • Medizinisch sinnvoller Rücktransport
  • Erstattung zuviel gezahlter Prämie bei vorzeitiger Rückreise
  • Medizinisch notwendige ambulante und stationäre Heilbehandlung
  • Krankentransporte zum nächsten erreichbaren Arzt oder zur stationären Behandlung ins Krankenhaus
  • Schmerzstillende Zahnbehandlung einschließlich einfacher Zahnfüllungen sowie Reparatur von vorhandenem Zahnersatz und Zahnersatz aufgrund eines Unfalles
  • Kein Selbstbehalt

TRAVEL SECURE

Die Alternative

Eine Alternative zur Hanse Merkur ist die Travel Secure, die bei 0,82 Euro pro Tag anfängt. Sie ist eine sehr preiswerte Langzeitauslandskrankenversicherung.

  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Auslandsreisen im Rahmen eines Working Holiday Visum (WHV)
  • Weltweit gültig
  • Reisen bis 36 Monate
  • kein Selbstbehalt
  • freie Auswahl von Arzt und Krankenhaus am Urlaubsort
  • Kostenübernahme für ärztlich verordnete Arznei-, Verband- und Heilmittel und Behandlungen (ambulant und stationär)